Texte (Statements und Lyrik)

Containern / Dumpstern / Essen retten

Containern: für die einen, ein klares Zeichen der Verweigerung der Konsumgesellschaft für die anderen schon ihre Lebensgrundlage.

Allein in Deutschland werden ca. 20 Millionen Tonnen Nahrungsmittel vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums weggeworfen. Während 1/7 der Weltbevölkerung hungert. Alle 5 Sekunden stirbt ein Kind! Wenn man dann einmal sieht wie prall gefüllt die Mülltonnen der Supermärkte mit noch absolut einwandfreien Lebensmitteln sind, da wird einem wirklich schlecht. Nicht etwa wegen den Gerüchen aus der Tonne denn der ist aufgrund der regelmäßigen Leerung nämlich eher selten vorhanden, sondern wegen der Perversität des Kapitalismus.

Klar kostet es am Anfang Überwindung „im Müll zu wühlen“ aber wenn man seine anfängliche Scham überwindet wird man recht schnell zu einem begeisterten Jäger und Sammler.

Natürlich gibt es ein paar Ladenbesitzer die das nicht so gerne haben wenn man sich an ihren „kostenlosen Angeboten“ bedient, jedoch gibt es einen meines Erachtens weitaus größeren Teil, der selbst kein Verständnis für diese Verschwendung hat und ein Auge zudrückt und sogar solche die einem, wenn sie einen dabei ertappen, sogar noch frischere Sachen, die noch nicht in der Tonne gelandet sind, schenken.

Worauf man auf jeden Fall achten sollte: Keine unnötige Unordnung an der „Jagdtstädte“ hinterlassen (Keine Sachen einfach aus dem Müll auf den Boden schmeissen oder wenn, nacher wieder in den Container packen.) Schließlich möchte man ja wieder kommen und dann soll der Ladenbesitzer sich ja nicht veranlasst sehen, seinen Müll stärker zu sichern.

Es ist auf jeden Fall immer wieder spannend und man ist jedes mal auf`s neue Überrascht was man alles findet. Wir sind teilweise zu (Occupy Düsseldorf) Camp-Zeiten (2011-12) zu zweit losgezogen und mit zwei randvollen Rucksäcken und jeder hatte noch drei volle Tragetaschen in den Händen zurückgekommen. Einmal haben wir einen ganzen Müllsack voller noch haltbarer (tschuldigung an die Veganerfraktion aber bevor es jemand wegschmeisst essen wir das!!!) Fleischprodukte (von Schnitzel bis Hähnchenkeule) von einem Mitarbeiter geschenkt bekommen. Bei Bäckereien kann man auch nachfragen, die geben einem oft gerne kurz vor Ladenschluss, was sie sonst Abends wegschmeissen müssten.

Es gibt einige Läden die so zuvorkommend sind, das sie ihre Nahrungsmitteltonnen und Brotkisten einfach raus stellen, bei anderen muss man klettern oder kriechen. Von Beschädigungen der Sicherungsvorrichtungen wie Gitterkäfigen oder ähnlichem würde ich absehen, bis der Hunger wirklich wichtiger ist, so ersparrt man sich selbst unnötigen Ärger und dem Ladenbesitzer unnötige Kosten.

Was natürlich vor dem Verzehr von unverpackten Lebensmitteln wichtig ist…waschen! (Außer natürlich bei Brot, Brötchen,Schokocrosaints etc.) Aber das würde ich jedem aufgrund der hohen Pestizit Nutzung eh raten.

 

Containern EINE PRODUKTION VON STUDIERENDEN DER AG GEOMEDIEN

http://www.youtube.com/watch?v=x-C6s4WuTQc

VIENNA Online: Essen aus dem Müllcontainer

http://www.youtube.com/watch?v=e9MCyRt_v04&feature=related

WDR: Ab in die Tonne – Wie wir unsere Lebensmittel verschwenden

http://www.youtube.com/watch?v=SEauWdvCJXk&feature=related

Artikel: Es ist möglich, komplett vom Containern zu leben.

http://www.kinofenster.de/film-des-monats/archiv-film-des-monats/kf1109/hanna-poddig-kf1109/

Doku-Film: Taste the Waste

http://www.youtube.com/watch?v=n73UfDZbjdo  (leider teilweise in den jeweiligen Originalsprachen)

Wikipedia über Containern:

http://de.wikipedia.org/wiki/Containern

Anarchopedia über Containern:

http://deu.anarchopedia.org/Containern

Forum fürs Containern.

http://www.containern.de/

 

Was noch dazu gehört!!!:

Die wahren Gründe der Nahrungsmittelknappheit und Hungertode!

http://www.youtube.com/watch?v=MIZz27pT01Y

WDR: Hungrig – Essen aus dem Müll

http://www.youtube.com/watch?v=zhMCJBB7iYg&feature=related

Die Altkleider-Lüge – Wie Spenden zum Geschäft werden – die reportage – NDR – ARD

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=djXkFedpTrE

Never Forget! Never (A) Step Back!

Die wahren Helden, hier auf Erden, werden

meißt erst dann geboren, wenn sie sterben.

Das absichtlich zu wollen, wär egozentrische Idiotie

Der Lebensweg allein entscheidet drüber, Cest la vie

Doch daß was endlich, geschlossen sein muß

Bis zum letztlich finalen, hoffentlich gutem Schluß

Faschismus bekämpfen, trotz permanentem Risiko

Denn Kapitalismus sponsort diese perverse Show

Nein kein schlechter Spaß, zu oft tödlicher Ernst

Mut ist daß, was du immer erst hinterher lernst

Laß auch die Angst dir ein guter Freund sein.

Sie sagt dir, Flucht oder Angriff, ja oder Nein.

Oft sind wir viele, doch auch mal ganz alleine.

Front oder Backgroundinfo, jedem das seine.

Jeder, der nicht schweigt, ein wichtiger Teil

Humanistische Pflicht und nicht „Yo dat is geil“

So weit wie es mal kam, darf es nie wieder kommen

No Border No Nation. Everyone is needed. Women or men

Eine Welt, ein Kampf, ja wir sind alles Terraristen

Die Menschlichkeit braucht jetzt jeden Antifaschisten

„Wir haben doch nichts gewusst“ war immer schon gelogen

Und jetzt, mit globalem Netz, sind alle Informationen

Von damals, früher und auch heute, immer parat

Ausreden gelten keine, trotz Repressionsapparat

Und Vater Staat, mit ewig rechtem Auge, ach so blind

Zwingt uns nur noch mehr, das wir Edelweißerosepiraten sind

Millionen von Toten und eine blutüberströmte Geschichte

Schreien laut nach Courage, des Nachts und im Tageslichte

Bist du noch Mensch geblieben? Dann hör auf dein flehendes Herz

Mir saien ale Brider, für immer vereint, in Freude, Kampf, Liebe und Schmerz

Jo Blos 03.04.14

death from germany

Anna(chie)

Anna ist kein Gangster, nein Anna bleibt für immer Punker

Sie sagt, Fick dich, verpiss dich, nicht, Alter fick deine Mama

Tabak und Essen geht sie nich stehlen, wie manch anderer

Ne, macht sie per Containern und aufheben von Pfand klar.

Sie trägt einen Panzer aus Sarkasmus und Straßenhärte

Das, Erfahrung und Trotz, der Grundstein ihrer Stärke !

Hat mehr interessante Seiten als Goehtes gesamte Werke

An sich, im Gegensatz zu den meißten anderen also, merke

Bemalte Fassaden sagen manchma nix über die Kunst aus

Öffne deine Augen, schau ma wieder aus dem Fenster raus

Dann erkennst du den Hochsicherheitstrakt, das is kein Haus

Warum sieht hier alles so aus als wenn n scheiß Apfel drauf is

Tada Applaus,Happy D-day, hier der proteinhaltige Haferschleim

Oder soll dein scheiß drecks Job auch gleich dein Grabmal sein

Geld Eigentum und Macht korumpieren und lassen dich allein

Soll das etwa der ganze Sinn des Lebens, die 42 sein? Fuck Nein!

Jo Blos 02.02.14

anarchy live

Waffenlieferungen um anderen zu helfen

Nein!

Ich bin nicht für Waffenlieferungen.

Nirgendwohin!

Wenn DU meinst der bewaffnete Kampf an diesem Ort ist richtig?!

Dann gehe hin und kämpfe aber sitze nicht auf deiner Couch und sage: „Ich weiß dass wir helfen müßen also laßt uns Bomben und Munition schicken.“

Nahrung, Medizin eventuell auch Gasmasken oder schußsichere Westen etc. ja das kann ich guten Gewissens unterstützen!

Damit meine ich nicht dass man die Kämpfe anderer Menschen nicht unterstützen sollte, doch so kompliziert wie es nun mal ist, sich ein objektives Bild durch die zur Verfügung stehenden Medien zu machen, ist jede Forderung nach Bewaffnung, Bebombung oder Bedrohnung von Kampfgebieten, das scheinheiligste und bigotteste, was man grade von einem Ort wie Mitteleuropa heraus fordern kann!

Ich finde es grade auch schwer zu ertragen was im Rest der Welt, egal ob im nahen Osten oder Afrika oder sonst wo passiert aber ich denke wenn du es dort vor Ort ändern willst, mußt du es dort vor Ort ändern.

Sonst kannst du nur versuchen hier dafür zu kämpfen, dass es ins Massenbewusstsein kommt oder unsere Konzerne daran gehindert werden, daran zu profitieren und unsere Politik sich daran zu profilieren.

(A) other World is possible!

15.08.14 Jo Blos

Guter Artikel dazu

http://ifuriosi.org/artikel/es-ist-zeit-zu-handeln/

Das 3. Reich(t)! (Never again)

Dass die, die echt dachten, Rechts links liegen zu lassen und/oder es ihnen, für inneren Frieden, recht machten

Kein Pech hatten, sondern es damit denkbar schlecht machten, sollten jetzt raffen, dass die Linken recht hatten

Egal ob Sie sich selbst Nazi oder irgendwie anders bezeichnen, es sind noch und bleiben die gleichen Faschisten

Es eint sie die Ideologie, der White Supremacy und sie gehen über Leichen, waren, sind und bleiben Rassisten

 

So ähnlich, nämlich eugenisch, urteilt zur Zeit wieder, ein ebenso menschenverachtender Teil von ihnen

Der Rest hält Geld, für den Gott der Welt und sagt, das Recht zu leben, haben nur die, die`s hier verdienen

Doch es ist mir echt mal sowas von total egal, wie unterschiedlich sie selektieren oder warum se`s denken

Sie alle probieren mit ihren Theorien, etwas zu kreieren, um zu legitimieren, das andere zu Untermenschen

 

Und sie wieder die Herren werden und herrschen, über alles das, was irgendwie etwas anders als sie ist

Ein Wolf bleibt ein Wolf auch wenn er medial, immer wieder gern mal, getarnt als Schaf, brav und lieb ist

Gibt man denen, nur ausversehen, Gelegenheit für ihre scheiß Pläne und zum Griff nach der Macht, dann

Sieht man sofort ihre Reisszähne aufblitzen und es fängt wieder eine sehr lange und finstere Nacht an

 

Wir hatten es doch uns und allen anderen geschworen und sangen darüber sogar gern sehr beliebte Lieder

Diese Bestie würde auf gar keinen Fall jemals wiedergeboren. Es wird nicht vergessen und passiert nie wieder

Oder waren das doch nur hohle Phrasen und wie Halme bei deutschem Rasen müssen alle gleich ala A. H. sein

Um in dies reiche Reich rein zu kommen, sein und bleiben zu dürfen. Auf kein, das darf nie mehr sein, NEIN!!!

cap patriotism